Das Coronavirus breitet sich aus, es gibt fast jeden Tag neue Regeln für unseren Alltag:
Kindergärten/Schulen/Universitäten, Geschäfte, Restaurants/Cafés, Ämter/Behörden, Arbeit, Freizeit, Reisen, Veranstaltungen, Treffen mit Freunden – fast alles ist betroffen.
Dazu gibt es jede Minute neue Informationen, Meldungen, Videos, Posts, Tweets, …
Viele Informationen sind aber auch sogenannte fake news (falsche Informationen) und Verschwörungstheorien.

Das macht viele Menschen unsicher. Für Flüchtlinge und andere Zugewanderte ist es noch schwieriger, richtige und hilfreiche Informationen zu bekommen, die sie auch verstehen.
Wir sammeln auf dieser Seite solche Informationen, die entweder mehrsprachig oder in einfachem Deutsch verfügbar sind, außerdem ein paar Videos.
Manche sind allgemein, andere beziehen sich speziell auf Bonn.
Und ein paar gute, verlässliche Informationen gibt es leider noch nicht mehrsprachig oder in leichter Sprache. Da müssen dann deutschsprachige Freunde, Mentor*innen oder Nachbar*innen helfen.

Helfen Sie bitte auch uns, die Sammlung zu erweitern! Schicken Sie weitere gute Informationsquellen an: info@fluechtlingshilfe-bonn.de. Sagen Sie bitte auch Bescheid, wenn ein Link auf dieser Seite nicht mehr funktioniert.

Allgemeines

BAMF: Aktuelle Informationen zum Virus in mehreren Sprachen

https://www.integrationsbeauftragte.de/ib-de/amt-und-person/informationen-zum-coronavirus

Diese Seite des Bundesamtes für Migration, Flüchtlinge und Integration wird immer wieder aktualisiert. Hier findet ihr Information in vielen verschiedenen Sprachen (Englisch, Persisch, Arabisch, Türkisch, Polnisch, Französisch, Italienisch, Griechisch, Kroatisch, Bulgarisch, Chinesisch).
Themen sind zum Beispiel:

  • Fragen und Antworten zum Gesundheitsschutz
  • Informationen für Selbstständige und Arbeitnehmer
  • Informationen für Reisende
  • und vieles mehr

Johanniter Unfallhilfe: Info-Blätter zum Coronavirus in mehreren Sprachen

Woran merke ich, dass ich das Virus in mir habe? Was muss ich tun, wenn ich krank bin? Die Johanniter Unfallhilfe hat Informationsblätter zum Coronavirus in vielen verschiedenen Sprachen erstellt.

Land NRW: Informationen zur Schließung von Schulen in mehreren Sprachen

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/FAQneu_Coronavirus_Einstellung-Schulbetrieb-Sprachen/index.html

Das Schulministerium NRW schließt alle Schulen bis zu den Osterferien. Auf der Seite findet ihr Infos zu:

  • Kindernotbetreuung
  • Hausaufgaben und Prüfungen
  • Klassenfahrten
  • und vieles mehr

MKFFI NRW: Alle Schutzmaßnahmen in NRW in mehreren Sprachen

https://www.mkffi.nrw/informationen-ueber-aktuelle-massnahmen-verschiedenen-sprachen-information-regarding-current

Es gibt viele Maßnahmen wegen des Coronavirus: Schulen, Kirchen, Moscheen, Restaurants und vieles mehr bleibt geschlossen. Ärzte bleiben geöffnet. Das Ministerium für Kinder, Familien, Flüchtlinge und Integration informiert über diese Maßnahmen in vielen verschiedenen Sprachen (z.B.: Arabische, Kurdisch, Farsi).

WHO: Informationen zum Coronavirus in mehreren Sprachen

https://www.who.int/ar/health-topics/coronavirus/coronavirus

Die World Health Organisation informiert über das Coronavirus. Diese Website ist auf Arabisch und lässt sich auch in Englisch und andere Sprachen umstellen.

Bundesregierung: Ansprache der Kanzlerin vom 18.03.2020

https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/ansprache-der-kanzlerin-1732108

In einem Video spricht die Bundeskanzlerin Angela Merkel zu den Bürger*innen. Sie sagt, das Coronavirus ist eine sehr große Aufgabe für uns alle und wir können sie nur gemeinsam lösen.

Den Text aus dem Video gibt es in unterschiedlichen Sprachen:

BZgA: Informationen zum neuartigen Coronavirus – teilweise in mehreren Sprachen

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus.html

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung informiert über das Coronavirus. Auf der Seite stehen auch Tipps für die richtige Hygiene und das richtige Verhalten in dieser Situation. Manche Informationen gibt es auch in anderen Sprachen.

RKI und BMG: Informationen für Reisende in mehreren Sprachen

Das Robert Koch Institut und das Bundesministerium für Gesundheit haben einen kurzen Flyer mit Informationen für Reisende in der aktuellen Situation veröffentlicht. Im Flyer ist auch ein Link zu allen festgelegten Risikogebieten.

RKI: Alle Informationen zum Virus und der Krankheit (deutsch)

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Auf der Seite vom Robert Koch Institut stehen alle gesicherten Informationen zum Coronavirus und der Krankheit COVID-19.
Themen sind zum Beispiel:

  • Fallzahlen und Meldungen
  • Diagnosen und Studien
  • Schutzmaßnahmen
  • Therapie und Versorgung

handbookgermany: Informationen zum Coronavirus in mehreren Sprachen

https://handbookgermany.de/de.html

Auf dieser Seite stehen die wichtigsten Infos über das Coronavirus. Hier stehen auch Informationen für Arbeitnehmer. Die Seite kann auch auf Persisch, Arabisch, Englisch, Türkisch und Französisch gestellt werden.

WDRforyou: Corona-Updates auf Deutsch, Persisch und Arabisch

In dieser Playlist vom WDR erscheinen immer wieder neue Updates zum Coronavirus. Es gibt dann immer drei Videos: Eins auf Deutsch, eins auf Persisch, eins auf Arabisch. Es gibt in dieser Playlist auch viele Info-Videos mit persischen und arabischen Untertiteln.

WDRforyou: Schutzmaßnahmen gegen das Virus (arabische & persische Untertitel)

In diesem Video informiert der WDR über Möglichkeiten, wie sich jede*r vor dem Virus schützen kann. Es können Arabische und persische Untertitel eingeschaltet werden.

Bonn

In Bonn haben Ausländeramt, Jobcenter, Agentur für Arbeit, Sozialamt, Bürgeramt und viele andere Ämter jetzt geschlossen. Alle Termine fallen aus.
Die Sachbearbeiter*innen arbeiten aber trotzdem. Man kann anrufen oder Mails schreiben.

Infos zum Coronavirus in leichter Sprache

https://www.bonn.de/microsite/leichte-sprache/aktuelles/inhaltsseiten/corona-virus.php

Die Stadt Bonn hat Informationen zum Coronavirus in leichter Sprache: Welche Krankheit verursacht es? Für wen ist es besonders gefährlich? Wie verbreitet sich das Virus? Wie kann man sich und seine Mitmenschen schützen?

Maßnahmen in Bonn zum Schutz vor dem Coronavirus

https://www.bonn.de/coronavirus

Die Stadt Bonn informiert über Maßnahmen im Alltag, um vor dem Virus zu schützen.

  • viele städtische Gebäude sind geschlossen (Theater, Museum, Begegnungsstätten, Sportzentren, und vieles mehr)
  • Hilfen für Unternehmen, Selbstständige und Arbeitnehmer
  • Es sind keine Veranstaltungen erlaubt
  • Hotline für Fragen (Tel.: 0228 7175) oder für Corona-Notfälle (Tel.: 116117)

Ansprache des Bonner Bürgermeisters vom 18.03.2020

Der Bonner Bürgermeister Ashok Sridharan informiert über alle aktuellen Maßnahmen in Bonn. Alle können helfen, das sich das Virus nicht weiter ausbreitet.

Hygienemaßnahmen

Die Stadt Bonn hat ein Infoplakat mit Bildern veröffentlicht. Das Plakat zeigt, wie man sich und andere vor dem Virus schützen kann:

Auch die BZgA hat ein Bild mit Hygienetipps auf Arabisch veröffentlicht: