Verwaltungsjurist 

Ich helfe gern.

Dr. Norbert König

Lehrer 

Ich mache mit, weil jedes herzliche „Willkommen“ mehr Gerechtigkeit schafft als ängstliche Zurückweisung oder gar Gleichgültigkeit

Ulrich Kortmann

Lehrerin 

Einander näher kommen mitten in Bonn – ein Gewinn für alle, wenn auch häufig aus traurigem Anlass.

Karin Langer

Rohstoffexperte 

Ich mache hier mit, weil für mich Deutschland weltoffen und gastfreundlich ist. Wer hier Hilfe braucht, der bekommt sie.

Kristian Lempa

Projektmanager 

Ich mache mit, weil wir teilen können.

Klaus-Peter Kücherer

Studentin 

Ich mache mit, weil ich dem Grundgesetz „die Würde des Menschen ist unantastbar“ zustimme. Ich möchte deshalb, dass gerade Flüchtlinge, von denen viele schon Traumatisierungen erfahren haben, bei uns ein würdiges Leben führen können!

Imke Krahl

Student, Journalist 

Ich mache mit, weil Menschenrechte keine Grenzen kennen. Es heißt schließlich: Die Würde DES Menschen ist unantastbar.

Roman Kriebisch

Schüler 

Weltoffen. Kulturoffen. Helfen kann nie schlecht sein

Scott Lengel

Wirtschaftwissenschaftsstudent 

Das wichtigste im Leben ist, dass man ein Mensch bleibt.

Wilhelm Kraft

Studentin 

Es kann nicht sein, dass wir die Augen verschließen vor dem, was in der Welt passiert, ohne einen Finger krumm zu machen!

Juwel Jetter