Fremdspr.Sekretärin Engl. 

Nächstenliebe leben – auch ohne religiösen Zusammenhang! Ein bißchen Glück abgeben…

Nicole Kirchner

Rechtsanwältin 

Ich mach mit, weil irgendwann genug geredet wurde und Taten folgen müssen!

Claudia Klein

Referentin Sprachmittlerpool NRW 

Ich mache mit, weil ich mir wünsche, dass Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten, sich hier wohlfühlen. Ich mache mit, weil ich Vielfalt mag und davon überzeugt bin, dass Menschen aus verschiedenen Kulturen sich gegenseitig bereichern und viel voneinander lernen können.

Claudia Klein-Hitpaß

Ich mache mit, weil es für uns als Bewohner eines der reichsten Länder dieser Erde eine Selbstverständlichkeit sein sollte, Flüchtlinge aufzunehmen, sie zu unterstützen und ihnen hier eine neue Heimat zu geben.

Thomas Klein

Referent 

Ich mache mit, weil die Zukunft von menschlichen Schicksalen nicht an Landesgrenzen enden darf!

Anatol Koch

Verwaltungsjurist 

Ich helfe gern.

Dr. Norbert König

Lehrer 

Ich mache mit, weil jedes herzliche „Willkommen“ mehr Gerechtigkeit schafft als ängstliche Zurückweisung oder gar Gleichgültigkeit

Ulrich Kortmann

Wirtschaftwissenschaftsstudent 

Das wichtigste im Leben ist, dass man ein Mensch bleibt.

Wilhelm Kraft

Studentin 

Ich mache mit, weil ich dem Grundgesetz „die Würde des Menschen ist unantastbar“ zustimme. Ich möchte deshalb, dass gerade Flüchtlinge, von denen viele schon Traumatisierungen erfahren haben, bei uns ein würdiges Leben führen können!

Imke Krahl

Absolventin, arbeitssuchend 

Ich möchte in einer Welt leben, die Menschen aus Konfliktländern Hoffnung gibt und sie willkommen heißt.

Anne-Kathrin Krauel